#outofmunich – the nordic exploration project

Immer noch im lockdown in diesem wirklich weißen Winter, in dem alles etwas anders ist – und wir uns dabei an das „neue normal“ gewöhnen. Während die Berge tendenziell zu überrannt oder erst gar nicht besucht werden sollen, machen wir uns auf Richtung Norden. Dieses Münchner Umland haben wir gemieden, Fluglärm war omnipräsent, was sollen wir hier rechts und links der Isar, die gen Norden fließt. Hier ein paar fotografische Einblicke in das Land, das still geworden ist – kein Fluglärm mehr, sondern eher erstauntes Lauschen, wenn sich doch mal ein Flugzeug am Himmel zeigt.

Es gibt viel zu entdecken. In diesem Winter bizarre Schneelandschaften entlang der Amper und Isar, im ländlichen Freisinger oder Dachauer Hinterland oder an den verwunschenen Moosflächen in der Umgebung vom Münchner Flughafen.

Still in „lockdown“ in this really white winter, where everything is a little different – and we are getting used to the „new normal“. While the mountains tend to be overrun or not to be visited at all, we head north. We avoided this Munich area, aircraft noise was omnipresent, what should we do here to the right and left of the Isar River, which flows north. Here are a few photographic glimpses of the country, which has become quiet – no more aircraft noise, but rather astonished listening, if but once an aircraft shows itself in the sky.

There is much to discover. This winter, bizarre snowy landscapes along the Amper and Isar rivers, in the rural hinterland of the Freising or Dachau region, or the enchanted mossy areas surrounding Munich Airport

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s